+ + +Ich bitte euch die Forenregeln durchzulesen und euch innerhalb 3 Tagen vorzustellen nach Anmeldung,danke. + + +
#1

Das Brummton-Phänomen

in Wissenschaft und Forschung 28.07.2011 16:41
von chipsi (gelöscht)
avatar

Überall auf der Welt gibt es Berichte von der Wahrnehmung eines Brummtons. Meist von einzelnen Personen, aber oft von einer ganzen Region.
Zum ersten Mal wurde 1989 in der Stadt Taos in New Mexico von einem Brummtonphänomen gesprochen. Von 1440 Einwohnern hörten 2% diesen Ton. Dort wurde im Mai 1993 eine wissenschaftliche Untersuchung gestartet die aber erfolglos blieb.
Auch in Deutschland gab es das Phänomen vor allem im Jahr 200 bis 2002. Auch eine Strafanzeige von 200 Betroffenen gegen Unbekannt gab es. Das war ab dem 02.Mai 2001. Das Umweltministerium Baden-Württemberg führte eine Messung mit Spezialgeräten an 13 Orten durch, auch hier wieder ohne Erfolg.
Das Brummen tritt verstärkt während der Abend- und Nachtstunden auf und hört sich an wie das Geräusch eines entfernten LKW-Dieselmotors im Leerlauf. Manche hören ihn als anhaltenden Ton, mache hören ihn als an- und abschwellend. Manchmal tritt er stärker in Häusern auf und draußen als leiser. Man muß noch einmal verdeutlichen, das es keine Quelle für diesen Ton gibt. Bisher gab es noch keine Erklärung für diesen Ton. Die Wissenschaftler tappen weiter im Dunkeln.
Auch ich war von diesem Phänomen betroffen. Es ist genauso wie beschrieben. Bei mir war der Ton lang anhaltend. Es war ein sehr nerviger Ton, der an verschiedenen Orten an meinem damaligen Haus auftrat. Mal hinten in der Waschküche, mal vor dem Haus und im Schlafzimmer. Am schlimmsten war es Abends. Mein Mann konnte diesen Ton nicht hören, auch nicht meine Kinder oder meine Eltern. Nach ein paar Wochen war der Ton einfach weg und ist nie wieder aufgetreten.

Liebe Grüße Claudia

nach oben springen

#2

RE: Das Brummton-Phänomen

in Wissenschaft und Forschung 28.07.2011 19:42
von Micha GHA (gelöscht)
avatar

Hallo Claudia,

ich persönlich habe in letzter Zeit von Betroffenen selber solche Erzählungen selbst erfahren. Diese haben nach Zeitungsberichten der GHA gehofft, dass wir Ihnen helfen können, was wir jedoch nicht konnten, da dies ganz andere Ursachen hatte.

Die erste Person, weiblich, wohnte schon über 12 Jahre in der gleichen Wohnung. Urplötzlich trat dieses Brummphänomen auch auf. Sie vermutete dass der Untermieter irgend welche Gerätschaften gekauft hat, welche dies verursacht. Sie selbst teilte mir mit, dass sie es nicht mehr aushalten könnte und vor allem Nachts nicht mehr richtig schläft. Sie wohnte in der Nähe eines Bahnhofes, wo ich mir vorstellen kann, dass dadurch ggf so ein Brummen auftreten kann.

Die zweite Person erzählte dies ebenso, dass sie vor allem Nachts dieses Brummen intensiv hört und sehr verzweifelt am Telefon geklungen hat. Schließlich kontaktierte ich einen Spezialisten von unserem Team, welcher mir folgendes mitteilte. Ein solcher Brummton kann z.B. verursacht werden durch einen defekten Stromverteiler der sich meißtens im Keller befindet. Auch wurde mir mitgeteilt, dass ein Bauernhof in ca. 5km Entfernung eine Biogasanlage in Betrieb genommen hat und dieses Brummen wahrgenommen wurde. Kanalsanierungen können ebenso so etwas hervorrufen. In diesem Fall hat eine Baufirma Neue Maschinen gekauft, welche im Normalfall mit Schallwänden isoliert werden müssten, was hier nicht geschehn ist.... Ein Brummton, der nur sie vernommen hat, aber schließlich froh war, näheres zu erfahren und reagieren zu können.

Ich denke, dass Personen ein empfindlicheres Gehör haben können und in der heutigen Zeit von Handys, Funkübertragung, Funkmassten die Neu aufgebaut werden, auch Ursache für so ein Brummton haben können.

GHA Micha

nach oben springen

#3

RE: Das Brummton-Phänomen

in Wissenschaft und Forschung 29.07.2011 03:44
von Shara13 | 102 Beiträge | 122 Punkte

Von diesemPhänomen hab ich auch schon gehört. Las sogar in der lokalen Presse darüber. Auftreten soll es in einer Nachbarstadt und dort in mehreren Stadtteilen. Untersucht wurde, eine Lösung, gar eine Ursache wurde nicht gefunden.
Leider bin ich gerade nur mit dem Handy online, sonst würde ich einen Link zu einem Youtube- Video einfügen, der dieses Geräusch beinhaltet und jedem, der es noch nie hörte eine Vorstellung davon gibt.
Einfach mal "Brummtonphänomen" eingeben und dann sollte ein Video aus, ich mein Wien, zu finden sein. Um den Ton zu hören, braucht man auf jeden Fall Kopfhörer.
Ich werde aber bei Gelegenheit nach dem Link suchen.


"Darkness, darkness hide my yearning
For the things that cannot be
Keep my mind from constant turning
Toward the things that cannot see."

(Lisa Torban "Darkness, Darkness")
nach oben springen

#4

RE: Das Brummton-Phänomen

in Wissenschaft und Forschung 03.08.2011 16:03
von Shara13 | 102 Beiträge | 122 Punkte

Nach dem Nachtdienst hab ich mich jetzt mal hingesetzt und das Video von youtube gesucht.
Mit Glück hab ich es auch sofort gefunden. Aber es war nicht Wien, sondern Zürich...


"Darkness, darkness hide my yearning
For the things that cannot be
Keep my mind from constant turning
Toward the things that cannot see."

(Lisa Torban "Darkness, Darkness")
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Heidi Gr.v.Mainau
Forum Statistiken
Das Forum hat 232 Themen und 1198 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen