+ + +Ich bitte euch die Forenregeln durchzulesen und euch innerhalb 3 Tagen vorzustellen nach Anmeldung,danke. + + +
#1

Gedänkstätte KZ-Mauthausen

in Unheimliche Orte 21.07.2011 22:02
von christian_89 | 6 Beiträge | 6 Punkte

Hallo Leute wir waren schon des öfteren im KZ-Mauthausen und haben schon einiges erlebt Stimmen wahrgenommen Gestalten Gesehn geräusche und der gleichen ich weiss das es dort spukt weil über 100.000 menschen dort ermordet wurden

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 DSCN0221.JPG 
zuletzt bearbeitet 21.07.2011 22:03 | nach oben springen

#2

RE: Gedänkstätte KZ-Mauthausen

in Unheimliche Orte 21.07.2011 22:07
von Sandy-GHA | 277 Beiträge | 322 Punkte

Hallöchen,ja eine gemeinsame Untersuchung würde ich gerne machen.
Und das KZ Lager hört sich interessant an.Ich denke das wir es im Oktober hinbekommen zu euch zu fahren.

Lieben gruss Sandy

PS: Zu welcher Jahreszeit ist das Bild entstanden?


Leader and Charter Member of the GhostHunters Agency
(Admin)

Menschen mit einer neuen Idee gelten so lange als Spinner, bis sich die Sache durchgesetzt hat.
nach oben springen

#3

RE: Gedänkstätte KZ-Mauthausen

in Unheimliche Orte 21.07.2011 22:10
von christian_89 | 6 Beiträge | 6 Punkte

das war ungefähr vor 4 monate da waren wir zu 4 und wir sind zu todesstiege gegangen da hat mein bruder das foto gemacht und gesagt das giebts ja nicht schau was ich fotografiert habe dann haben wir es probiert nachzustellen mit zigarrettenrauch oder unserem atem aber nichts war so wie dieses bild schon komisch man hat auch gespürt das etwas da war

nach oben springen

#4

RE: Gedänkstätte KZ-Mauthausen

in Unheimliche Orte 21.07.2011 22:22
von Sandy-GHA | 277 Beiträge | 322 Punkte

Habt ihr denn geraucht während der Untersuchung?
Oder warum seit ihr von Zigarettenrauch ausgegangen?

Bin schon gespannt und hoffe das wir eine Genehmigung bekommen das wir auch rein kommen.


Leader and Charter Member of the GhostHunters Agency
(Admin)

Menschen mit einer neuen Idee gelten so lange als Spinner, bis sich die Sache durchgesetzt hat.
nach oben springen

#5

RE: Gedänkstätte KZ-Mauthausen

in Unheimliche Orte 22.07.2011 00:09
von APS-Austria Paranormal Society | 22 Beiträge | 22 Punkte

der was mit uns mit war hat geraucht ist aber ganz oben gestanden bei den stiegen und mein bruder war etwas unten darum haben wir gedacht das der rauch vl in die kamera gekommen ist war aber nicht der fall da wir alles probiert haben und es nicht so war wi am foto schon merkwürdig wir haben ja auch keinen nebel gehabt in dieser nacht.

Würde mich freuen wenn wir eine genehmigung bekommen dan kan ich euch drinnen alles zeigen weil mein opa war nämlich dort als gefangener hatt es aber gottseidank rausgeschaft wie die amerikaner das lager befreit haben.
ab und zu wenn ich am tag dort bin spüre ich etwas das hier ist aber man siet es nicht zb musste ich mal aufs wc und habe die nette dame gefragt bei der kasser wo das klo ist als ich es gefunden habe bin ich rein und als ich fertig war gingen auf einmal alle klos an was natürlich nicht möglich ist den wenn man nur auf einem klo steht und runter lässt können nicht alle auf einmal losgehn war etwas komisch.

wenn wir in mauthausen sind muss es ruhig und in der nacht sein und vl das team in 2er gruppen teilen wäre cool boooa bin schon sooo gespannt


APS-Austria Paranormal Society
Ich bin der Tom bin 24 und in meiner Freizeit mache ich mit meiner Gruppe PUs.

zuletzt bearbeitet 22.07.2011 11:15 | nach oben springen

#6

RE: Gedänkstätte KZ-Mauthausen

in Unheimliche Orte 22.07.2011 03:05
von APS-Austria Paranormal Society | 22 Beiträge | 22 Punkte

Geschichte des Konzentrationslagers Mauthausen
Bild:
Im August 1938, fünf Monate nach dem "Anschluss" Österreichs an das Deutsche Reich, wurde in der Nähe der oberösterreichischen Kleinstadt Mauthausen von der SS ein Konzentrationslager errichtet.

Die Gründe für die Errichtung lagen in der Absicht der SS ein spezielles Männer-Konzentrationslager für den österreichischen Raum einzurichten sowie größere Haftraumkapazitäten für den geplanten Krieg zu schaffen.

Als Standort wurde Mauthausen deshalb ausgewählt, weil sich dort Granitsteinbrüche befanden. Die von der SS gegründete Firma DESt, die mit der Produktion von Baumaterial beauftragt war, sollte diese Steinbrüche erwerben und wirtschaftlich nutzen. Die KZ-Häftlinge sollten als billige Arbeitskräfte in den Steinbrüchen eingesetzt werden.

Das Konzentrationslager erfüllte für die SS zwei Funktionen: die Bekämpfung des politisch-ideologischen Gegners, indem man ihn einsperrte, folterte und tötete, und damit auch nach außen hin Schrecken verbreitete, und die maximale Ausbeutung seiner Arbeitskraft. Bis zum Jahr 1943 stand die Vernichtung des "Gegners" jedoch immer im Vordergrund.

Mauthausen wurde vorerst als einziges KZ als Lager der Stufe III klassifiziert, als Lager mit den härtesten Haftbedingungen. In den ersten Jahren mussten die Häftlinge in Mauthausen und Gusen beim Lageraufbau und in den Steinbrüchen arbeiten. Misshandlungen, Bestrafungen, Krankheiten, der ständige Hunger und die Allgegenwart des Todes bestimmten den "Alltag" im Lager und auf den Arbeitsstätten.

Im "Mordlager" Mauthausen wurde von der SS auf vielfältige Weise gemordet: Die Häftlinge wurden erschlagen, erhängt, erschossen, kranke Häftlinge ließ man erfrieren, verhungern oder tötete sie durch Herzinjektionen oder Giftgas.

Ab dem Jahr 1943 kam es auf Grund der verstärkten Rüstungsbemühungen und später der Verlagerung der Rüstungsindustrie in unterirdische Anlagen zu einer Funktionserweiterung des Konzentrationslagers. Die Mehrzahl der Häftlinge wurde von nun an zur Zwangsarbeit in Rüstungsbetrieben herangezogen. So entstanden neben dem Hauptlager in Mauthausen und dem Lager in Gusen zahlreiche, über ganz Österreich verteilte Außenlager.

Fast 200.000 Menschen aus fast allen europäischen und auch außereuropäischen Ländern wurden entweder auf Grund ihrer politischen Tätigkeit, ihrer "kriminellen Vorstrafen", ihrer religiösen Überzeugung, ihrer Homosexualität, aus "rassischen" Gründen oder als Kriegsgefangene nach Mauthausen deportiert. Die Hälfte von ihnen wurde hier ermordet.


APS-Austria Paranormal Society
Ich bin der Tom bin 24 und in meiner Freizeit mache ich mit meiner Gruppe PUs.

nach oben springen

#7

RE: Gedänkstätte KZ-Mauthausen

in Unheimliche Orte 22.07.2011 10:05
von Micha GHA (gelöscht)
avatar

Hallo zusammen,

ich habe mir nach diesen Infos mir das KZ Lager Mauthausen auch nochmals näher angeschaut. Schon sehr beeindruckend. Wobei solche Locations immer sehr interresant sind, aber auch zum Nachdenken bringen, wenn man die Geschichten dazu liest.

Daten sind mittlerweile vorhanden und werden schaun, ob es eine Möglichkeit gibt, dort eine Untersuchung durchzuführen.....

GHA Micha

nach oben springen

#8

RE: Gedänkstätte KZ-Mauthausen

in Unheimliche Orte 22.07.2011 10:40
von APS-Austria Paranormal Society | 22 Beiträge | 22 Punkte

hallo micha ja an diesem ort muss man wirklich viel nachdenken weil so viel passiert ist und man spürt auch am tag etwas wen man im mauthausen ist


APS-Austria Paranormal Society
Ich bin der Tom bin 24 und in meiner Freizeit mache ich mit meiner Gruppe PUs.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Heidi Gr.v.Mainau
Forum Statistiken
Das Forum hat 232 Themen und 1198 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen