+ + +Ich bitte euch die Forenregeln durchzulesen und euch innerhalb 3 Tagen vorzustellen nach Anmeldung,danke. + + +

#1

Alte Psychiatrie

in Unheimliche Orte 22.07.2011 16:46
von Shara13 | 102 Beiträge | 122 Punkte

Dann will ich mal meinen ersten eigenen Thread erstellen.

Vor einiger Zeit, ca. 4 Jahre ist es jetzt her, wurden wir in einem anderen Forum auf dieses alte Haus aufmerksam.



Erbaut worden war es 1791, ursprünglich als ein Bauernhof, wurde es dann zu einem Kurort/Heilstätte für alkoholkranke Männer der Oberklasse. 1905 gab es dort 30 Plätze und schon ein Jahr später eine Zentralheizung und elektrisches Licht!
Im ersten und zweiten WK wurde es als Lazarett genutzt. Zwischen den Kriegen war es ein Kindererholungsheim, danach, ab 1950, war es ein Heim für Geistigbehinderte und leicht psychisch Erkrankte mit 60 Plätzen. 1998 wurde es dann geschlossen und zwei Jahre später verkauft.

Soviel zu den Fakten, die wir seinerzeit herausfinden konnten. Es war gar nicht so einfach, da die einstige Besitzerin, eine ortsansässige Stiftung, kaum Informationen zu dem Gebäude hatte und nachdem sie dann gehört hatten, aus welchem Grund wir danach fragten, wurde es recht still.

Wir waren öfter am und um das Haus.
Ein einst sehr schönes Gebäude im Fachwerkstil mit einer einstmals sehr schönen Parkanlage. Allein die Türrahmen im Haus spiegeln die Liebe der damaligen Zeit zum Detail wider. Genau wie die Fenstergriffe.
Ansonsten macht das Haus den Eindruck eines Gebäudes aus den späten 90er. Die Wartungsintervalle der Heizung zeigten einen letzten Eintrag von '91, glaube ich.
An das Hauptgebäude war ein Nebengebäude angebaut, dass wir uns entweder als Hausmeisterwohnung erklärten, oder aber als Wohngebäude für einen Betreuer.
Das Haus liegt im Wald, direkt daneben wohnt ein Nachbar mit Frau, Kind und ziemlich großem Hund. Weitere Gebäude der Stiftung, die noch in Betrieb sind, liegen ebenfalls nicht weit entfernt.
Eine Autobahn führt fast direkt daran vorbei.

Hier mal aus google.maps:


Als wir das erste Mal zu diesem Gebäude fuhren, waren wir schon irgendwie beeindruckt. Gleich als erstes machte ich ein Foto der Totalen des Hauses. Danach ging es weiter, von jeder Kleinigkeit wurde ein Foto gemacht. (Dank sei der digitalen Fotografie!)
So entstanden sicher hunderte von Bildern.
Nach unserem ersten Besuch waren wir begeistert, aber von Spuk hatten wir nichts bemerkt.
Aber dieses Haus ließ uns nicht los und so kehrten wir wieder und wieder zurück, ganz nach dem Motto "Take nothing but fotos, leave nothing but footprints".
Und eines Tages hörten wir ein Kinderlachen...
Wir sahen aus dem Fenster, es war recht nah gewesen, aber draussen war niemand. Wir gingen ins Treppenhaus, aber im Haus war offensichtlich auch niemand. Wir waren etwas ratlos, taten das Gehörte dann aber mit einem Schulterzucken ab.

Später stellten Users des damaligen Forums ein Video ein, welches sie in dem Haus gemacht hatten. Erst nach dem Einstellen war ihnen eine Mädchenstimme aufgefallen, die zuvor niemand wahrgenommen hatte. Sie sagte: "Hallo?".
Wir überlegten lange, woher diese Stimme kam. Ein Zwischenruf einer begleitenden weiblichen Person konnte recht glaubhaft ausgeschlossen werden, aber Zweifel bleiben dennoch.
Und eines Tages vernahmen Bekannte ein "Mami". Zumindest sind sie der Meinung. Klar und deutlich.
Ich fand bei unserem ersten Besuch einen Teddybären in einem der Zimmer unterm Dach:


Einige glaubten ein Mädchen auf dem Video zu erkennen, es stellte sich dann aber als optische Täuschung heraus, wie so vieles.
Was für mich am Ende etwas fragwürdig bleibt ist dieses Foto:


Leider keine gute Qualität. Es ist eine Kopie des von mir eingestellten Originalbildes. Das Original ist futsch.
Vllt könnt ihr was erkennen, vllt auch nicht. Ich habe es schon in einigen Foren eingestellt, einfach um die Meinung anderer zu hören. Einige erkannten das, was ich auch sah: ein kleines Mädchen mit an die Scheibe gepressten Händen und neben ihr, auf der Fensterbank, ein Teddybär.
In diesem Zusammenhang die Tatsache, dass zwischen den Wks dort Kinder untergebracht waren und die häufigeren, von einander unabhängigen Berichte von Kinderstimmen innerhalb des Hauses. Sogar auf einem Video.



So, das war mein Bericht. Etwas länger, aber hoffentlich nicht ganz zu kompliziert. Da schwirrt mir noch ne Menge im Kopf...


"Darkness, darkness hide my yearning
For the things that cannot be
Keep my mind from constant turning
Toward the things that cannot see."

(Lisa Torban "Darkness, Darkness")
zuletzt bearbeitet 22.07.2011 16:51 | nach oben springen

#2

RE: Alte Psychiatrie

in Unheimliche Orte 22.07.2011 17:03
von Fiedje (gelöscht)
avatar

Bei dem Bild fällt mir auf, dass es so aussieht als ob jemand aus dem Fenster schaut. Ich habe schon einiges von den Gebäude gehört, allerdings nur was für düstere Gestalten sich dort rumtreiben und das die Anwohner sehr schnell die Polizei anzurufen. In einem Forum habe ich gelesen, dass alle Fenster und Türen zugemauert worden sind, ob das stimmt weiß ich leider nicht.

nach oben springen

#3

RE: Alte Psychiatrie

in Unheimliche Orte 22.07.2011 20:50
von Shara13 | 102 Beiträge | 122 Punkte

Na ja, wie gesagt, ich war seit 2008 nicht mehr dort.
Wie es da jetzt ausschaut, keine Ahnung. Aber es ist halt ein Ort an dem ich ein wenig ins Zweifeln gekommen bin. Die Möglichkeit die Zweifel auszuräumen oder zu bestätigen hatte ich leider nicht.
Und damit bin ich wieder beim Glauben, aber leider nicht Wissen...


"Darkness, darkness hide my yearning
For the things that cannot be
Keep my mind from constant turning
Toward the things that cannot see."

(Lisa Torban "Darkness, Darkness")
nach oben springen

#4

RE: Alte Psychiatrie

in Unheimliche Orte 22.07.2011 21:09
von Micha GHA (gelöscht)
avatar

Das ist ja mal ein Klasse Bericht.. sehr informativ und super Klasse geschrieben..
Ich konnte mich richtig gut in die Lokation reindenken. Das Bild habe ich mir gezogen und wollte mal ranzoomen. Jedoch die Auflösung war zu stark verpixelt und wurde sehr undeutlich... leider. Ich habe mir dann das Bild trozdem angeschaut und sehe auch im rechten Fenster unten, etwas was einem Teddybären ähneln könnte. Die Linke Seite ist wie gesagt etwas undeutlich..
Ich seh etwas. kann es aber nicht zuordnen...

Auf jeden Fall hat die Location PU Charakter....

GHA Micha

nach oben springen

#5

RE: Alte Psychiatrie

in Unheimliche Orte 23.07.2011 00:05
von APS-Austria Paranormal Society | 22 Beiträge | 22 Punkte

ist echt ein guter bericht wo ist den die psycgiatrie?würde gern dort mal eine pu machen


APS-Austria Paranormal Society
Ich bin der Tom bin 24 und in meiner Freizeit mache ich mit meiner Gruppe PUs.

nach oben springen

#6

RE: Alte Psychiatrie

in Unheimliche Orte 23.07.2011 14:30
von Shara13 | 102 Beiträge | 122 Punkte

Ich freu mich, dass es euch gefällt.
Ja, wie gesagt, das betreffende Foto ist leider nur eine Kopie aus dem Internet. Das Original in weitaus besserer Auflösung ist dahin...
Vllt findet mein Bruder es wieder, aber ich hege da keine große Hoffnung.

Auch gehen die Meinungen zu dem Foto auseinander. Während einige sofort erkennen, was ich meine, sagen andere widerrum, dass da nix ist. Das hält sich so in der Waage. Was die ganze Sache aber, meiner Meinung nach, nicht weniger interessant macht.


"Darkness, darkness hide my yearning
For the things that cannot be
Keep my mind from constant turning
Toward the things that cannot see."

(Lisa Torban "Darkness, Darkness")
nach oben springen

#7

RE: Alte Psychiatrie

in Unheimliche Orte 25.07.2011 15:20
von chipsi (gelöscht)
avatar

Sehr schöner Bericht danke. Es wurde irgendwo schon mal über so eine Psychatrie geschrieben. Sah auch so ähnlich aus wie dieses. Aber das Psychatriegebäude war bekritzelt und die Fenster verrammelt. Also ich bin mir nicht sicher ob es sich um die gleiche alte Psychatrie handelt. Weil von der ich gehört habe, da darf keiner mehr rein wegen Verletzungsgefahr. Eigentlich schade, da das Gebäude sehr imposant war, auch von innen.
Bei deinem Bild würde ich sagen ja da schaut jemand raus. Jetzt einfach mal vom ersten Gefühl würde ich auch sagen, ein kleines Mädchen. Helles Nachthemdchen an (weiß gerade nicht wie ich drauf komme, man sieht ja nur den Kopf).

Liebe Grüße Claudia

nach oben springen

#8

RE: Alte Psychiatrie

in Unheimliche Orte 26.07.2011 14:10
von Shara13 | 102 Beiträge | 122 Punkte

Hey, chipsi,
ich stell einfach mal ein paar Bilder, die ich noch habe rein, dann kannst du ja schauen, ob es das gleiche Gebäude ist/sein könnte.
Leider haben wir im Forum damals viel zu viel preisgegeben und viel zu viel Fantasie an den Tag gelegt, dass ist dem alten Gemäuer nicht gut bekommen, daher bin ich mit Namen und Ort doch etwas zurückhalten, aber vllt erkennst du es ja wieder!










"Darkness, darkness hide my yearning
For the things that cannot be
Keep my mind from constant turning
Toward the things that cannot see."

(Lisa Torban "Darkness, Darkness")
nach oben springen

#9

RE: Alte Psychiatrie

in Unheimliche Orte 26.07.2011 14:50
von Shara13 | 102 Beiträge | 122 Punkte

Wow, hey, ich kann zwei Antworten hintereinander einstellen?! Das ist klasse! Zum Bearbeiten meines vorherigen Eintrags bin ich doch zu spät.
Ich habe hier ein youtube-Vid zusammengeschnitten, dass sich mit der Psychiatrie beschäftigt. Es ist ein Ausschnitt aus einer Planetopia Reportage, die vor ein paar Jahren auf Sat.1 lief. Damit ihr euch nicht alles komplett anschauen müsst, hab ich den Teil mit der Psychiatrie mal rausgeschnitten. Ich möchte allerdings betonen, anders als es im Film heißt, es ist MEIN Foto, nicht das von Fabienne!
Ach, und die Bezeichnung "Geisterjägerin" traf weder für Fabienne noch für mich zu (der Typ ist mein Doubel! ) Wir haben das auch nie von uns behauptet!!
Der Link für die komplette Reportage, falls Interesse besteht: Reportage


"Darkness, darkness hide my yearning
For the things that cannot be
Keep my mind from constant turning
Toward the things that cannot see."

(Lisa Torban "Darkness, Darkness")
zuletzt bearbeitet 26.07.2011 14:54 | nach oben springen

#10

RE: Alte Psychiatrie

in Unheimliche Orte 26.07.2011 16:58
von Sandy-GHA | 277 Beiträge | 322 Punkte

Huhu Simone,
interessanter Beitrag und Bilder.
Ich hoffe du hast die angeschrieben das es dein Bild ist,einfach mit fremdem Federn schmücken

Sehr interessantes Gebäude,würde ich mir auch gern mal ansehen.

Lieben gruss Sandy


Leader and Charter Member of the GhostHunters Agency
(Admin)

Menschen mit einer neuen Idee gelten so lange als Spinner, bis sich die Sache durchgesetzt hat.
nach oben springen

#11

RE: Alte Psychiatrie

in Unheimliche Orte 26.07.2011 17:15
von Shara13 | 102 Beiträge | 122 Punkte

Es gab einen wahnsinns Krach deswegen.
Wir haben keinen Kontakt mehr und das ist auch eigentlich gut so. Da gab es auch noch andere Differenzen.
Was Sat.1 angeht... Die verdrehen eh immer alles und ich wollte sie jetzt auch nicht überfordern, da ja eh schon mein Bruder meinen Part übernommen hatte, weil ich Weichei nicht ins TV wollte...

Aber auf jeden Fall sind so bewegte Bilder doch auch ganz schön, da kann man sich das Haus auch etwas besser vorstellen.
Mußte mir das alles auch erst nochmal ansehen, wurde ja fast ein bisschen sentimental.
Schön jedoch, dass sie im Film auch nochmal kurz die Sache mit dem Kinderlachen beschreibt, hatte voll vergessen, dass das da auch erwähnt wird.


"Darkness, darkness hide my yearning
For the things that cannot be
Keep my mind from constant turning
Toward the things that cannot see."

(Lisa Torban "Darkness, Darkness")
nach oben springen

#12

RE: Alte Psychiatrie

in Unheimliche Orte 27.07.2011 07:51
von chipsi (gelöscht)
avatar

Sehr interessant das ganze. Danke für die ganzen Infos. Also jetzt bin ich mir ganz sicher das es sich um das Gebäude handelt was ich mal vor einiger Zeit im Internet gefunden hab. Ja da würde ich auch gerne mal hin.
Tröste Dich, Fernsehen und auch die Zeitungen drehen ihr Storys immer so hin wie sie es wollen. Leider.

Liebe Grüße Claudia

nach oben springen

#13

RE: Alte Psychiatrie

in Unheimliche Orte 31.07.2011 22:44
von Edel | 38 Beiträge | 38 Punkte

Voll interessant das hat was, auch ich würde sagen es ist eine kleine Gestalt zu erkennen eine Traurigkeit kommt bei mir an mit unendlich viel Liebe in sich. Auch in diesem Flur oder Zwischengang ist eine Energie von unsagbarem Leid. Diese Psychatrie ist Gott sei Dank geschlossen. Es war Menschenunwürdig dort weggespert zu sein, so meine Wahrnehmung für diesen Ort. Echt starker Tubak. Ich wünschte es werden alle diese Seelen ihren Frieden finden die noch gebunden sind an diesem Ort. lg Edel


Willst du etwas wissen, so frage einen Erfahrenen und keinen Gelehrten."

Zitat: Chinesisches Sprichwort
Edel

nach oben springen

#14

RE: Alte Psychiatrie

in Unheimliche Orte 01.08.2011 08:46
von Micha GHA (gelöscht)
avatar

Hallo Simone,

ich hab mir deinen You Tube Zusammenschnitt auch nochmals angeschaut. Dann hats "Klick" bei mir gemacht. Den Bericht habe ich damals auch im TV gesehn und bin platt jetzt die Person zu kennen, die dort war.
Geile Sache auf jeden Fall..... Ich persönlich würde so gerne dort ne PU machen, da mich die Storie sehr interresiert und neugierig gemacht hat. Den Bericht im TV fand ich informativ gestaltet, ----- da hab ich schon andere Berichte von Ghosthunter Gruppen gesehn, die dann voll ins lächerliche gezogen wurden....

Aber ich denke, wir sind auf einem Guten Weg mehr Akteptanz für die Thematik zu bekommen. ;)

Gruß
GHA Micha

nach oben springen

#15

RE: Alte Psychiatrie

in Unheimliche Orte 03.08.2011 17:31
von Shara13 | 102 Beiträge | 122 Punkte

Zitat von Micha GHA

Aber ich denke, wir sind auf einem Guten Weg mehr Akteptanz für die Thematik zu bekommen. ;)





Ihr tragt auf jeden Fall dazu bei!

Ich habe mal ein wenig bei youtube geschaut, um aktuelle Bilder zu finden, dabei stieß ich auf dieses stumme Filmchen:


Und hier noch ein relativ aktuelles Vid... Ein sehr trauriges muß man wohl sagen.


"Darkness, darkness hide my yearning
For the things that cannot be
Keep my mind from constant turning
Toward the things that cannot see."

(Lisa Torban "Darkness, Darkness")
nach oben springen

#16

RE: Alte Psychiatrie

in Unheimliche Orte 05.11.2011 18:11
von Shara13 | 102 Beiträge | 122 Punkte

Wuuuhaaa! Ich hab auf meinem alten Rechner doch noch ein altes Filmchen gefunden in dem ich meine verlorenen Fotos (oder zumindest einige von ihnen) zusammengefasst hatte. Ich hab einfach mal das Bild mit dem vermeindlichen Mädchen kopiert und auf meine Festplatte gezogen. Ist wie gesagt nicht Originalquali, aber sicher besser als das Foto, dass ich bisher eingestellt habe.
Den kleinen Film würde ich gern teilen, ist aber ziemlich lang, weil viele Fotos, daher nix für youtube.
Ich füge das Bild einfach mal ein, vllt könnt ihr damit etwas mehr anfangen.

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 Das Mädchen und sein Teddy.jpg 

"Darkness, darkness hide my yearning
For the things that cannot be
Keep my mind from constant turning
Toward the things that cannot see."

(Lisa Torban "Darkness, Darkness")
zuletzt bearbeitet 05.11.2011 18:12 | nach oben springen

#17

RE: Alte Psychiatrie

in Unheimliche Orte 06.11.2011 06:19
von Edel | 38 Beiträge | 38 Punkte

Das Foto ist super, es schauen zwei Wesenheiten heraus, für mich ganz klar. lg Edel


Willst du etwas wissen, so frage einen Erfahrenen und keinen Gelehrten."

Zitat: Chinesisches Sprichwort
Edel

nach oben springen

#18

RE: Alte Psychiatrie

in Unheimliche Orte 06.11.2011 11:00
von Shara13 | 102 Beiträge | 122 Punkte

Ach, Edel, deine Überzeugung hätte ich gern.
Entgegen meiner bisherigen Erfahrungen, bzw. Erlebnisse, bin und bleibe ich ein Skeptiker. Dennoch habe ich für dieses Foto keine Erklärung. Natürlich kann man sagen, es ist ein Zusammenspiel zwischen den zersplitterten Scheiben und Spiegelungen im intakten Glas. Vllt noch etwas Schmutz und Dreck und fertig ist das Geisterbild.
Aber ich weiß nicht. Mein Gefühl sagt mir, dass ist keine Spiegelung und kein Dreck.
Es ist halt komisch, dass dieser Teddy für mich und einige andere auch sichtbar auf dem Bild erscheint.
Vllt wirklich der Geist eines kleinen Mädchens, dass neugierig war und mal schauen wollte, wer da heranspaziert kommt. Leider wird's darauf wohl keine Antwort geben.

Auf jeden Fall bin ich total happy , dass ich dieses Foto doch noch finden konnte (und noch einige andere!).


"Darkness, darkness hide my yearning
For the things that cannot be
Keep my mind from constant turning
Toward the things that cannot see."

(Lisa Torban "Darkness, Darkness")
zuletzt bearbeitet 06.11.2011 11:04 | nach oben springen

#19

RE: Alte Psychiatrie

in Unheimliche Orte 30.11.2011 10:31
von MadMike (gelöscht)
avatar

Also ich kann das auch nich so unterschreiben, für mich sieht es nach Dreck oder von mir aus auch nach einer Spiegelung aus, aber Wesenheiten erkenne ich keine.

nach oben springen

#20

RE: Alte Psychiatrie

in Unheimliche Orte 09.01.2013 16:19
von frederic12 | 42 Beiträge | 99 Punkte

psychatrien haben immer den einklang gehabt gruselige orte zusein,aber ich erkenne dort an der Scheibe auch nicht viel.meistens werden in Psychiatrien Phänomene erklärt weil dort menschen gelitten haben,oder dort gestorben sind.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Heidi Gr.v.Mainau
Forum Statistiken
Das Forum hat 232 Themen und 1198 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen